CONECT YOURSELF
WOMEN

FORTLAUFENDE FRAUENGRUPPE FÜR AUTHENTIZITÄT, TRANSFORMATION & GEFÜHLE

2. FEBRUAR, 16. FEBRUAR, 2. MÄRZ, 16. MÄRZ, 30. MÄRZ

MITTWOCH 19.00-21.00 UHR

Start 2. Februar 2022

Ende 30. März 2022

Verbindliche Anmeldung bis 2. Februar 2022

Neujahres Spezial 5x à 255 Fr. 

0Q7A6209.jpg
 

ÜBER DEN KURS

Im Rahmen einer kleinen Frauengruppe widmen wir uns brennenden Themen wie Beziehung, Beruf(ung), Sexualität, Selbstbild und Schönheit. Du bringst die Themen ein, die für dich gerade wichtig sind.

Du lernst unter anderem:

  • dich freier und authentischer auszudrücken, zu zeigen und mitzuteilen mit dem, was bei dir gerade lebendig ist

  • einen fördernden Umgang mit Gefühlen und hindernden Glaubenssätzen

  • die drei Schritte des Atmens als Vorstufe des I connect

  • eine Reihe hilfreicher Körperübungen, die dich deinen Gefühlen näher bringen

  • wie du deine Ressourcen nährst und dein Fundament stärkst

Das Bearbeiten deiner Themen im Beisein anderer Frauen gibt dir den nötigen Rückhalt, den du in dieser transformierenden Phase brauchst. Denn Transformation ist nicht nur immer einfach und leicht, sondern kann auch Zweifel und Unsicherheit auslösen: "Mögen mich die anderen noch, wenn ich wirklich ich selbst bin?" oder "Kann ich meine gewonnenen Erkenntnisse auch tatsächlich und nachhaltig in meinen Alltag integrieren?" oder "Ist es wirklich das Richtige, meinen Job/Beziehung aufzugeben?". 


Doch keine Sorge, denn auch die Zweifel und die Unsicherheit gehören zum Prozess und wenn du dich darauf – letztlich auf dich selbst – einlässt, kannst du nur gewinnen.  

Dieser Kurs ist für dich, wenn...:

  • du weisst, dass du eigentlich schon lange etwas in deinem Leben ändern musst

  • dir für den anstehenden Entwicklungssprung der nötige Mut und Rückhalt fehlt

  • du spürst, dass sich deine aktuelle Lebenssituation zu eng und zu bedrückend anfühlt

  • du dich selbst und deine Bedürfnisse wahrnehmen und ihnen Platz schenken willst

  • du endlich dich selbst sein willst

  • du das Gefühl hast, dass du dein Potential nicht ausschöpfst

  • die üblichen spirituell angehauchten Kurse nichts für dich sind, weil du dich selbst nicht als spirituell oder gläubig betitelst

 
IMG_5678_edited.jpg

ÜBER MICH

Rayén Oberholzer, Jhg. 1988

"Für mich bedeutet Transformation, mich mir selbst ehrlich und nüchtern zuzuwenden, mich selbst zu erkennen und mich immer wieder für anstehende Entwicklungssprünge zu öffnen." 

 

Meine Transformation – oder auch Gefühlsrevolution – startete vor einigen Jahren, als ich mich nach über 20 Jahren endlich wieder meinen Gefühlen zuwandte und entdeckte, dass in mir ganz viel alte Trauer, Wut und Schmerz sitzen. Als ich das erste Mal damit in Berührung kam – ja, diese Gefühle mit voller Wucht und mit jeder Zelle meines Körpers spürte –, war das wie ein langersehnter Befreiungsschlag. Doch kaum hatte ich das Gefühl, ich hätte etwas aufgelöst oder hinter mir gelassen, belehrte mich das Leben eines Besseren. So musste ich stückweise erkennen, dass die Befreiung aus den selbst auferlegten Fesseln nicht schlagartig von heute auf morgen geschieht – das ist wohl eine der grössten Illusionen, die es überhaupt gibt –, sondern ein langwieriger Prozess des wahrhaftigen Hinschauens und der radikalen Selbstkonfrontation ist und dass es immer wieder schmerzt, Illusionen und Einbildungen über sich selbst und die Welt gehen zu lassen, um allmählich realer zu werden.


Ob die Transformation ein Ende hat? Wohl nicht, denn das Leben ist Entwicklung und Wachstum. Und ob das Wachstum und die Entwicklung lebensdienlich ist – ja, dem Leben, uns selbst und unserer Mitwelt dient – hängt von unserer tiefsten Verfassung ab. Welches unsere tiefste Verfassung ist, können wir mit dem Verstand nicht fassen, da diese mit vielen unbewussten Faktoren zusammenhängt: zum Beispiel mit verdrängten Gefühlen aus der Vergangenheit, die aus der Nichterfüllung unserer kindlichen Bedürfnisse resultierten. Und diese Bedürfnisse sind – ob wir es glauben oder nicht – noch alle da. 

Ich bin keine Psychologin und keine Therapeutin und ich bezeichne mich selbst auch nicht als Coach. Mir geht es darum, das Leben so real wie möglich zu meistern und das weiterzugeben, was ich am eigenen Leib erfahre. 

Connect Yourself ist Teil des von meinem Partner, Manuel, und mir entwickelten "Master Reality". Master Reality ist keine Methode, sondern ein Lifestyle, der uns den Basics des Lebens und somit uns selbst wieder näherbringt. 

 
IMG_6463.JPG